Nostalgie: Rückblick auf syrische Erinnerungen

Ob all diesen schlimmen Kriegswirren nah und fern, öffne ich als Gründerin vom Kinderhilfswerk NOAH mein privates Fotoalbum, mit vielen schönen Geschichten und Erfahrungen aus dem von mir viel bereisten Syrien. Man kann schon sagen, nostalgischer Wehmut schwingt mit dabei, viele Fragen stelle ich mir, die so niemand richtig beantworten kann, schon gar nicht auf neutraler Ebene. Als junger Mensch habe ich dieses Land das erste Mal bereist, also vor ca. 30 Jahren das erste Mal. Rein politisch herrschte die gleiche Familie über dieses so schöne Land, wie heutzutage.

Damals war ich eine der ganz wenigen Touristen, die in diesem Land rumreisten und es war die Reise meines Lebens, so eindrücklich, spannend, wunderschön, gastfreundlich und verschieden - verschieden bezüglich den Landschaften, der darin lebenden Menschen mit ihren verschiedenen Religionen und kulturellen Hintergründen - man konnte sich satt sehen und hören an all den Eindrücken und ich möchte euch mitnehmen auf eine kleine Reise in ein ganz anderes Gebiet, ausserhalb unserer Operationsbasis vom Kinderhilfswerk NOAH in der Region Idlib und entführe euch in das damals so genannte schönste Dorf