top of page

Konfliktzonen in Europa und rundherum


Wir wurden als Kinderhilfswerk in den letzten Tagen bezüglich dem Krieg in der Ukraine mehrfach schon angesprochen, ob wir da etwas planen. Wir möchten daher ein Statement für den Moment herausgeben. Das Kinderhilfswerk NOAH wurde im Jahr 2014 gegründet aufgrund des Syrienkrieges und den persönlichen Kontakten von Sara Sutter innerhalb Syriens. Nur so konnten wir gewährleisten, dass die Spenden auch da ankommen, wo sie ankommen sollten und dies war schon immer bei bedürftigen Kindern, vor allen Dingen Halbwaisen-und Vollwaisenkindern und ausserdem den Binnenflüchtlingen innerhalb des Landes. Uns lag die Wiederinstandsetzung der Schulen am Herzen und wir gründeten unser eigenes Recreation Center für syrische Kinder in der Region Idlib. Auch Idlib wird vereint durch die Allianz der Streitkräfte aus Russland, dem Iran und von Assad regelmässig seit Jahren attackiert. Eine friedliche Lösung ist bis anhin nicht zu erkennen.

Die Situation in der für uns näheren Ukraine sieht leider derzeit überhaupt nicht gut aus und wir begrüssen daher die zahlreichen Hilfsaktionen anderer Organisation oder Privatpersonen, welche für das ukrainische Volk Hilfeleistungen organisieren. Es sind vor allen Dingen wieder die Kinder, die unter dem Krieg dort leiden. Für uns als Organisation ist es allerdings wichtig, dass wir bei Hilfsaktionen genauestens wissen, wohin die Spenden oder Hilfsgüter kommen und wer davon profitiert. Als Kinderhilfswerk werden wir hauptsächlich Projekte unterstützen, welche vorwiegend den Kindern zu Gute kommen würden und eher langfristig ausgelegt wären. Bis anhin haben wir aber noch keinen definitiven Draht zu so einer Institution. Wenn wir die obige Karte etwas genauer ansehen (Link) dann zeichnen sich auch Unruhen im Balkan ab - was wir natürlich nicht hoffen! Jedoch zeigt sich auch dort eine beunruhigende Situation auch wegen dem Ukrainekrieg. Serbien wie auch Bosnien-Herzegowina haben einen grossen Anteil der Bevölkerung die pro-russisch eingestellt sind. Mit Sorgen haben wir deshalb auch ein Augenmerk auf den fragilen Frieden im Balkan, insbesondere weil wir auch in Kroatien unsere kleinen Hilfsprojekte haben und über persönliche Kontakte verfügen. Unser Statement daher: Bitte vergesst all die Kinder in Syrien nicht und aus all den anderen weltweiten Konfliktzonen - die Kinder leiden in all den Kriegen alle gleichsam und viele kennen gar nichts anderes als Hunger, Minen, Bomben, Flucht und alltägliche Not - sie sind im Krieg geboren und wachsen in solchem auf. Wir hoffen auf Frieden....für alle!


Trotz allem würden wir gerne von euch Spendern wissen, ob ihr eine baldige Aktion für die Ukraine von uns erwartet oder nicht?

Wer möchte, darf gerne anonym an unserer Umfrage mitmachen :-) Auch eure Meinung bedeutet uns viel, weil nur gemeinsam kommen wir zum Ziel! UMFRAGE


197 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page