Einschätzung zur Lage in der Region IDLIB 12.02.2020



Die hellblau schraffierte Gegend wurden von Assad (rot) im Februar 2020 eingenommen! Darunter sind die Städte Maarat Numan und Saraqib.

Das Bild danach zeigt die wichtigsten Strassen in der Region, die Strassen sind von immenser Wichtigkeit, da über die Strassen Güter und auch Waffen transportiert werden! Wer die Kontrolle darüber hat, hat schon fast gewonnen.


Der gelbe Strich ist die besagte M5 Autobahn, welche seit dem 12.02.2020 unter der vollständigen Kontrolle von Assad ist. Sie ist die Hauptverbindung zwischen Damaskus und Aleppo und von extremer Bedeutung für die meisten grossen Städte Syriens wie Damaskus, Aleppo, Hama, Homs aber eben auch Idlib.

Die blau markierten Strassen (teils Autobahn M4) sind noch nicht eingenommen von Assad, werden aber zumeist (nicht immer) von der HTS (Hayat Tahrir as Sham – Al Kaida Ableger) kontrolliert. Die hellgrünen Flächen sind eher die Gebiete unter HTS Kontrolle und die etwas dunkel grüneren diejenigen von der Opposition. Es kann gut sein, dass Assad den Kampf solange noch brutal führen wird, bis er die blau markierten Strassen auch besetzen kann, da auch diese von wichtiger strategischer Bedeutung sind. Die blaue Strasse ist eine wichtige Verbindungsstrasse ans Meer nach Latakia (Hafenstadt) und somit auch der direktere Weg nach Aleppo (Handelsweg etc.). Wenn diese blauen Strassen eingenommen sind, ist die Stadt IDLIB (grosser grüner Fleck) eingekesselt, wenn sie nicht schon vorher erobert wird. Und wenn eine Stadt eingekesselt wird, wird sie über kurz oder lang aufgeben müssen.

Die rot markierte Strasse ist die Strasse Richtung Bab al Hawa (einziger offener Grenzübergang zur Türkei für Hilfsgüter & Waren in der Region). In Bab al Hawa kommen die ganzen Hilfsgüter und Waren für die Region Idlib über die Grenze und davon profitiert natürlich die Türkei bzw. auch die Türkei schickt über diesen Korridor ihr Militär nach Syrien hinein. Die blauen Punkte sind die Stellungen der Türken in der Region (Schutzzone?!). Wie man auf dem ersten Bild sieht sind die Türken nun teils eingekesselt (rotes Gebiet). Historisch bedingt ist das Gebiet Hatay für die Türken aber auch für die Syrer schon immer umstritten gewesen. Ein grosser Teil ehemals zu Grosssyrien gehörend, wurde vor fast 100 Jahren von den Franzosen (Syrien war unter französischem Mandat) der Türkei zugesprochen. Diese Verträge hat Syrien nie anerkannt und bis vor ein paar Jahren auf ihren offiziellen Landkarten, das Gebiet Hatay als das ihrige ausgewiesen.

Die topographische Lage der Gegend versehen mit den wichtigen Strassen!


Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk NOAH, Hauptstrasse 74
CH-4133 Pratteln / Switzerland

Telefon: +41 79 105 57 43

Spendenkonto

IBAN: CH85 0900 0000 8932 8228 6 
BIC: POFICHBEXXX
Postfinance, Bern

Einzahlungsschein_edited.png
  • Schwarz Facebook Icon
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

E-mail

Download.png